Optimale Plattform für die Gründer im Land

Seit 2015 ist Jürgen T. Sigloch Mitglied im Vorstand von bwcon und seitdem auch für den Businessplan-Wettbewerb CyberOne zuständig. Im Interview mit #6789 spricht er über die Bedeutung des CyberOne und warum am Ende für die Jury auch die Persönlichkeit der pitchenden Gründer eine Rolle spielt.

#6789: Herr Siegloch, Sie sind der zuständige Vorstand für den CyberOne Hightech Award. Worum geht es bei diesem Businessplanwettbewerb?

Jürgen T. Sigloch: Der CyberOne ist der größte Technologiepreis in Baden-Württemberg und wurde 1998 zum ersten Mal vergeben, direkt nach der Gründung der Wirtschaftsinitiative bwcon. Heute ist er der zentrale Preis für Technologie-Start-ups im Land. Die Start-ups, die der CyberOne hervorbringt, haben eine sehr hohe Überlebenswahrscheinlichkeit und arbeiten in den meisten Fällen sehr erfolgreich weiter. Es geht darum, baden-württembergweit und darüber hinaus ein Technologienetzwerk zu spannen und Aufmerksamkeit für die Technologien im Südwesten zu generieren.


„Die Investoren setzen nicht
auf die Präsentationen,
sondern auf die Persönlichkeiten,
die diese halten.“
//Zitat: Jürgen T. Siegloch


Das klingt nach einem persönlichen Anliegen für Sie als Vorstand der bwcon. Was muss man als Teilnehmer des CyberOne unbedingt mitbringen, um den Preis mit nach Hause zu nehmen?

Ja, ich glaube es ist richtig und gut, dass man die Gründer in Baden-Württemberg fördert. Der CyberOne bietet den Gründern des Landes eine optimale Plattform, auch für PR-Zwecke, und soll natürlich Impulse geben für weitere Gründer.

Es geht beim CyberOne darum, die Idee und das Marktpotenzial der Start-ups nach außen zu stellen und kritischen Fragen Stand halten zu können. Am Schluss investieren die Experten in Persönlichkeiten. Die Investoren setzen nicht auf die Präsentationen, sondern auf die Persönlichkeiten, die diese halten. Daher ist die Persönlichkeit der Gründer ausschlaggebend. Und die fordert und fördert der CyberOne.

Die Preisverleihung des CyberOne findet im Europa-Park in Rust statt. Wie kam es dazu?

Ich bin sehr stolz darauf, dass es uns gelungen ist dieses Jahr den Europa-Park als Partner zu gewinnen. Der Europa-Park ist die Eventlocation Nummer eins in Baden-Württemberg und ist zudem bekannt in ganz Deutschland und über Deutschland hinaus. Wir haben immer darauf geachtet, dass wir unser Event dort machen, wo der Puls der Zeit ist. Und so wird es auch in diesem Jahr wieder eine tolle Veranstaltung werden.

Aber der Europa-Park ist in dem Fall nicht nur der perfekte Gastgeber, sondern er vergibt selbst auch einen Sonderpreis im Bereich Digital Entertainment. Durch die tollen zusätzlichen Einreichungen für diesen Sonderpreis profitiert auch der Europa-Park vom CyberOne. Das freut uns natürlich sehr.