Mit Daten das Unternehmertum fördern

Im Rahmen seiner Aktivitäten zur Wirtschaftsförderung betreibt die Börse Stuttgart eine Webplattform für die Aggregation und Kuration von Daten zum Gründerstandort Deutschland. Die kostenfrei nutzbare Website www.startbase.de zeigt auf, welche Gründungen und Innovationen die unterschiedlichen Regionen des Landes hervorbringen.

Ziel ist es, den Gründern mehr Sichtbarkeit zu verschaffen und neue Kontakte zu knüpfen. Denn zu häufig fehlt es an Kontakten zu Investoren, Mentoren oder anderen Gründern. Nebenbei wird eine Vielzahl von Unternehmensdaten erhoben und zusammengefasst.

Mit diesen Daten lassen sich Anfragen aus der Politik und Wirtschaft beantworten. Diese reichen von elementaren Fragen wie „Haben wir bei uns Startups?“ hin zu „Wie viele neue Arbeitsplätze haben wir mit unseren Förderprogrammen geschaffen?“

Aber die Daten helfen auch den Startups schneller Entscheidungen zu treffen (z.B. „Welche Investoren investieren in nachhaltige Startups?“) und bewahren sie davor, die Fehler anderer zu wiederholen („Hat das Gleiche schon mal wer anders versucht?“).

Über 2.500 Firmen sind bereits auf der Plattform verzeichnet und es werden stetig mehr. Der eigene Antrieb lautet dabei schnellstmöglich zum größten Startup-Datenfundus in Deutschland zu werden. Neben den Neugründungen soll es in Zukunft auch mehr Einblicke zu den Beteiligungsverhältnissen der Akteure geben. Mittels eigener Crawling-Technologien werden die Daten möglichst auf aktuellen Stand gehalten, und damit eine Firma optimal präsentiert wird, kann das Profil von den Inhabern übernommen werden, um so zusätzliche Angaben zu ergänzen.

„Wir freuen uns mit der Startbase die Unternehmer zu unterstützen, die am meisten Support benötigen: Die Startups, die die Arbeitsplätze der Zukunft schaffen sollen.“

Dr. Michael Völter
Vorstand der Wertpapiervereinigung Baden-Württemberg e.V.

In Zukunft will die Plattform die Möglichkeiten der Innovations-Recherche weiter ausbauen und zur zentralen Suchmaschine und Informationsquelle für Entscheider der Startup-Szene werden.  Dabei wird sie von starken Partnern unterstützt: Neben der Börse Stuttgart hilft auch der Bundesverband Deutsche Startups e.V. dabei, die Mission der Startbase umzusetzen: Das Gründertum in Deutschland voranzubringen. Weitere Partnerschaften sind bereits in der Verhandlung.

Das Team der Startbase freut sich über einen Besuch und umso mehr über Benutzer. Feedback: www.startbase.de


Über den Autor

Jan Hendrik Reichenbacher (Freiburg) ist seit 1998 Teil der deutschen Startup Szene, was als Werkstudent bei einem frühen Online Magazin begann, führte seitdem mit über 5 Gründungen durch alle Höhen und Tiefen des Gründerlebens: Von der Liquidation, über VC-Investments bis hin zum Exit. Seit 2019 arbeitet er als CDO an der Plattform www.startbase.de, die das Leben für künftige Gründergenerationen vereinfachen und die Vielzahl der deutschen Innovationen transparenter machen will.