CyberOne Unternehmenschule

Die Finalisten des CyberOne Hightech Awards können sich gleich mehrfach glücklich schätzen: Auf der dreitägigen Unternehmerschule einige Wochen vor dem finalen Pitch vor der Fachjury erhalten die Teams ein intensives Coaching von Beratern aus dem bwcon-Netzwerk. Das Coaching fand auch in diesem Jahr auf Schloss Maurach am Bodensee statt.

Schloss Maurach bei Uhldingen am Bodensee

Der Businessplan wird besprochen, an der Präsentation wird gefeilt und auch der Auftritt wird geübt: Drei Tage dürfen sich die neun Finalistenteams des CyberOne jedes Jahr in den historischen Gemäuern des Schlosses Maurach in Uhldingen-Mühlhofen am Bodensee auf ihren großen Pitch vor der Fachjury vorbereiten. Dabei unterstützt werden sie von erfahrenen Coaches aus dem Netzwerk der Wirtschaftsinitiative Baden-Württemberg: Connected e.V. (bwcon).

Sie geben den jungen Gründern Tipps, worauf es bei ihrem wichtigen Auftritt vor der Fachjury des Gründerpreises ankommt. Der Aufbau ihrer Präsentation, der richtige Schwerpunkt und die Reihenfolge des Pitches können ausschlaggebend für den Erfolg sein. Auch in ihrem persönlichen Auftritt werden die Teams geschult. In der Gemeinschaft innerhalb der Mauern des alten Klosters mit direktem Zugang zum Bodensee lernen aber die Finalisten des CyberOne nicht nur etwas für sich selbst, sie lernen vor allem auch ihre direkte Konkurrenz in der jeweiligen Kategorie kennen. Neben der Beratung der Coaches und dem Training des Pitches stehen also auch Kennenlernen und Vernetzen auf der Tagesordnung der Unternehmerschule. Möglich gemacht werden die drei Tage intensiver Zusammenarbeit zwischen Coaches und Gründern in der tollen Atmosphäre des Schlosses Maurach durch die staatliche L-Bank Baden-Württemberg, die das Land mit vielen Förderprogrammen für Unternehmen unterstützt, als Goldsponsor des CyberOne Hightech Awards auftritt und für drei Tage die Location am Bodensee stellt.


Lesen Sie hierzu auch das Interview mit